Erweiterte Tests an der Leo-Academie [Video]

von fhws (Kommentare: 0)

Übungspuppe "Lucifer" bringt weitere Optimierungsansätze

Heute waren wir an der Leo Academie in Schweinfurt. Unter Aufsicht und medizinischer Beratung durch den verantwortlichen Chef-Arzt Prof. Karl Mischke und den Leiter der Leo-Academy Hr. Geuen ist es erfolgreich gelungen den Prototypen LUCSY an der hochmodernen Übungspuppe Lucifer zu validieren.

Wir haben unterschiedliche Beatmungsprogramme durchgefahren. Alle Validierungstests wurden in Echtzeit aufgezeichnet und überwacht. Unser Video zeigt dabei den gesamten Systemaufbau. Es ist uns gelungen mit minimalen Anpassungen in dem Steuerungsprogramm die Beatmungskennlinien mit 10, 14 und 20 bzw. 22 Atemzügen pro Minute durchzuführen und das System zu testen. Aus diesen Erfahrungen und den medizinischen Optimierungsvorschlägen ausgestattet arbeitet das Team nun an der Weiterentwicklung des Prototypens. Gleichzeitig entwickeln wir auch ein weiteres System. Ziel ist es 2-3 einfache Automatisierungssysteme für Länder mit limitierter medizinischer Versorgung an vollautomatisierten Beatmungsgeräten zu unterstützen.

Zurück